Besuch von ungarische Bischöfen in Iași/Jászvásár

Nach langjähriger Passivität und Reibung scheint es so, dass das Verhältnis der MCSMSZ, anderer Organisationen, die die kulturellen Werte der Tschangos bewahren und des Ungarischen Katolischen Episkopats mit dem Bistum von Jászvásár vom toten Punkt fortbewegt. Die moldovaner Tschangos, die ungarische Kultur und die durch die Tschangos gesprochene archaische ungarische Sprachvariante können aus diesem Vorgang nur gewinnen.
Vor kurzer Zeit hat der Esztergomer Hilfsbischof Ferenc Cserháti, der für die Pastoration der östlich der Karpaten lebenden ungarischen katolischen Gläubigen verantwortlich ist, eine sehr schöne dreisprachige (ungarisch, rumänisch, lateinisch) Messe zusammen mit dem Jászvásárer Bischof Petru Ghergel in dem am östlich liegenden moldavischen Dorf der Tschangos in Lábnyik konzelebriert.
Nach der Messe hat der Präsident der MCSMSZ dem Bischof Pteru Ghergel persönlich und später auch schriftlich gedankt, dass es diese großartige Gelegenheit ermöglicht wurde und er hat die Hoffnung ausgesrochen, dass es nicht nur eine einmalige Gelegenheit war, sondern der Anfang eines Vorganges. Die MCSMSZ hat zur gleichen Zeit dem Jászvásárer Bischof vorgeschlagen, dass es eine gemeinsame Kommission ins Leben gerufen weren sollte, die im Themenkreis der Bewahrung der historischen und kulturellen Werte der moldovaner Katholiken arbeiten würde und ihre Mitglieder aus den durch das Jászvásárer Bistum, das Ungarisch Katholische Episkopat, das Gyulafehérvárer Bistum und die MCSMSZ empfohlenen Fachleuten gewählt würden. Die Kommission würde Empfehlungen vor allem für das in der Jászvásárer Diözese arbeitenden katholische Priestertum, Lehrer, Intellektuellen und staatliche Instituten vorschlagen.
Die Arbeit der ungarischen kirchlichen Diplomatie geht fort, denn der Kardinal Péter Erdő hat am 30.10.2009 in der Fernsehsendung „M2 Ma reggel” auch über den Besuch der Delegation des ungarischen katholischen Episkopats in Jászvásár zwischen 23- 25.11.2009 gesprochen.
Die MCSMSZ gibt Ausdruck ihrem Dank auch dem ungarischen und dem rumänischen Bistum und Bischöfen der römischen katholischen Kirche wegen der gemeinsamne Anstrengung für den Beginn des Gespräch und die Errettung unserer Werte.


Wenn Sie diese Sendung anschauen möchten, klicken Sie hierher:

 

 

 

dem 30. Oktober, 2009

Übersetzt aus dem Ungarischen von: Edit Kovács

<<<


Diese Seite drucken